Kreistag sendet Brief nach Hannover und bittet um Unterstützung für Künstler

Am vergangenen Mittwoch fand sich der Kreistag in Göttingen das erste mal seit der Coronakrise wieder zusammen, um über wichtige Anträge zu beraten. Im Voraus wurde festgelegt, dass nur so viele Mitglieder an der Kreistagssitzung teilnehmen, dass eine Beschlussfähigkeit gegeben ist. Ein Antrag zur Unterstützung für Künstler scheiterte jedoch durch eine fehlende 2/3 Mehrheit. Bis auf die FDP hatten alle Fraktionen ihren Antrag vorher zurückgezogen und sich direkt mit einem Brief an die Landesregierung gewandt, da eine 2/3 Mehrheit aktuell nicht erreicht werden kann.

Das vollständige Protokoll der Kreistagssitzung und den Brief für die Landesregierung finden Sie unter:

https://sessionnet.krz.de/kreis_goettingen/bi/si0057.asp?__ksinr=7114

Sie können diesen Beitrag weiterverbreiten, indem Sie ihn teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*