Auf ein Wort – an die Bürgerinnen und Bürger Südniedersachsens

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Eichsfeld und in der gesamten Region Göttingen!

Am Sonntag wählen wir einen neuen Landtag. Es ist zu erwarten, dass die Entscheidung zwischen Rot-Grün und Schwarz-Gelb äußerst knapp ausfallen könnte. Die rechtspopulistische AfD preist sich selbst als „Alternative“ an. Sie macht Schlagzeilen mit Provokationen, aber auch mit Unregelmäßigkeiten und internen Streitereien.

Die Freien Wähler haben bislang im Göttinger Kreistag bewiesen, dass sie nicht nur als Verstärkung und Mehrheitsbeschaffer geeignet sind. Die Fraktionsmitglieder Ingrid Rüngeling, Lothar Dinges und Dietmar Ehbrecht haben jahrzehntelange kommunalpolitische Erfahrung und genießen breite Wertschätzung in der Bevölkerung.

Kennen Sie das Arbeits- und Erfolgsprinzip der Freien Wähler?

Landes- und Kreispolitik sind teilweise sehr eng miteinander verflochten, denn der Landkreis ist nicht nur Kommune, sondern zugleich auch jene staatliche Einheit mit direktester Bürgernähe. Was liegt da eigentlich für uns näher, als unsere jahrzehntelangen Erfahrungen in der Kommunalpolitik im Landtag zu nutzen!

Karsten Beuermann, der am Sonntag im Wahlkreis 16 (Göttingen – Münden) antritt, und ich (Wahlkreis 15 – Duderstadt, Friedland, Gleichen, Rosdorf, Gieboldehausen, Radolfshausen) bitten dafür um Ihre Erststimme! Zusammen mit den Listenkandidatinnen und -kandidaten unserer Region, Rainer Nowak und Brit Werner, werben wir zudem um Ihre Zweitstimmen für die Freien Wähler Niedersachsen!
Der Sprung in den niedersächsischen Landtag wäre für die Freien Wähler ein wichtiger Schritt von der kommunalen Ebene in das Landesparlament, um dort gute politische Ideen einzubringen.

Für den Fall knapper Mehrheiten könnten die Freien Wähler verlässlich helfen, eine Regierungsmehrheit herzustellen und so politische Arbeit stabiler über eine Legislaturperiode zu gestalten.

Die Freien Wähler sind zurzeit die wohl einzige politische Kraft, die prinzipiell eine Gruppenbildung mit den beiden politischen Blöcken Rot/Grün oder Schwarz/Gelb als Koalitionär sinnvoll unterstützen könnten. Linke, Piraten oder die Partei sind für CDU und FDP als Koalitionspartner kaum denkbar. Auch SPD und Grüne dürften sich schwertun, mit ihnen politisch zusammenzuarbeiten.

Der Göttinger Kreistag ist ein Beleg dafür, dass Freie Wähler verlässliche Arbeit in einer Regierungskoalition leisten könnten. Sie können mit Ihrer Wahlentscheidung dafür sorgen, dass auch im Landesparlament sinnvolle und hilfreiche Politik gemacht werden kann. Genügend Zweitstimmen sind die Voraussetzung: Deshalb ist die Zweitstimme für die Freien Wähler auf dem Stimmzettel besser aufgehoben als bei anderen kleinen Parteien und könnte für Niedersachsens Zukunft eine positive Rolle spielen.

Bitte wählen Sie am Sonntag demokratisch!

Bitte wählen Sie die anständige Alternative: Freie Wähler.

Unsere Kandidaten aus der Region:

Dietmar Ehbrecht
Direktkandidat im Wahlkreis 15 (Duderstadt,Friedland, Gleichen, Rosdorf, Gieboldehausen, Radolfshausen)
www.dietmar-ehbrecht.de
https://nds.die-anstaendige-alternative.de/kandidaten-und-k…

Karsten Beuermann
Direktkandidat im Wahlkreis 16 (Göttingen – Hann. Münden)
https://nds.die-anstaendige-alternative.de/kandidaten-und-k…

Rainer Nowak
Listenkandidat, stellvertretender Landesvorsitzender Freie Wähler Niedersachsen
https://nds.die-anstaendige-alternative.de/kandidaten-und-k…

Brit Werner
Listenkandidatin
https://nds.die-anstaendige-alternative.de/kandidaten-und-k…

Sie können diesen Beitrag weiterverbreiten, indem Sie ihn teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*