Diskussion über Kreisumlage im Landkreis Göttingen

Erneut diskutiert der Kreistag über die Kreisumlage im Landkreis. Die CDU fordert bereits seit mehreren Jahren eine Senkung der Kreisumlage von 50% auf 49%, da der Landkreis in der letzten Wahlperiode einen Überschuss von 32 Millionen € gebildet hat. Landrat Bernhard Reuter hat in diesem Zusammenhang ein Modell entwickelt, dass die Kommunen gerechter entlasten soll. Auch unsere Kreistagsabgeordneten sind der Überzeugung, dass diese Modell gerechter ist und dazu führen kann, die Kluft zwischen armen und reichen Kommunen zu schließen.

Online Beitrag im Göttinger Tageblatt, 06.08.19

Sie können diesen Beitrag weiterverbreiten, indem Sie ihn teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*