Frühzug-Antrag der FWLG im Ausschuss erfolgreich

Verkehrsausschuss empfiehlt dem Kreistag einstimmig die Annahme unseres Antrags zur Frühzugverbindung Walkenried – Herzberg

Der Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Bauen, Planen und Energie hat in seiner gestrigen Sitzung dem Göttinger Kreistag einstimmig die Annahme unseres Antrags zur Einrichtung einer werktäglichen Frühzugverbindung von Walkenried nach Herzberg empfohlen. Hier das Sitzungsprotokoll.

Die FWLG-Fraktion hatte einen am 8. August veröffentlichten Initiativvorschlag der südniedersächsischen Regionalgruppe des Verbandes Pro Bahn e.V. aufgegriffen und am 14. August als Antrag in den Kreistag eingebracht. Darin wird Landrat Reuter beauftragt, bei der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen darauf hinzuwirken, den Pro-Bahn-Vorschlag nachdrücklich zu unterstützen und darauf zu drängen, für Auszubildende und Arbeitnehmer aus dem Südharz einen Zug von Walkenried einzurichten, der Herzberg um kurz nach fünf Uhr morgens erreicht. Dadurch wäre es möglich, die „Pendlerverbindung“ um 5.23 Uhr nach Göttingen zu erreichen. Derzeit ist es nicht möglich, mit der Bahn aus dem Südharz vor 7.10 Uhr in Göttingen anzukommen.

SPD und Grüne avisierten gestern, sich dem FWLG-Antrag anzuschließen. In der Kreistagssitzung am 6. September kann er voraussichtlich als gemeinsamer Antrag der SPD-Grüne-FWLG-Kreistagsgruppe beschlossen werden.

Sie können diesen Beitrag weiterverbreiten, indem Sie ihn teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*