Demografie und Daseinsvorsorge im ländlichen Raum

Regionale Daseinsvorsorge ist der Göttinger Kreisverwaltung nach eigener Aussage wichtig – insbesondere in demografisch kritischen Teilräumen. Das Referat für Demografie und Sozialplanung lädt Akteure und kommunale Entscheider für Mittwoch, den 28. Februar zum Workshop „Leben auf dem Lande“ ein.

mehr lesen

Kosching fordert vom Kreistag eine gemeinsame Entschließung gegen Steinke

Der ehemalige Ratsherr und Kreistagsabgeordnete Frank Kosching fordert in einem Leserbrief die demokratischen Fraktionen des Göttinger Kreistags auf, den möglichen Einzug von Lars Steinke in das Kommunalparlament als Nachrücker der AfD-Landtagsabgeordneten Dana Guth nicht widerspruchslos hinzunehmen. Kosching appelliert an die Demokraten, in der Kreistagssitzung am 7. März eine fraktionsübergreifende Entschließung…

mehr lesen

Rizor-Nachfolger seit 1. Februar im Einsatz

Zum 31. Januar hat das insolvente Busunternehmen Rizor seine Fahrten eingestellt. Bereits Anfang Januar hatte der ZVSN die Verkehrsgesellschaft Südniedersachsen (VGS) als Nachfolger bekanntgegeben. Seit dem 1. Februar ist die VGS nun am Start, der Übergang sei, so ZVSN-Geschäftsführer Frömming, problemlos verlaufen.

mehr lesen

Landkreis strebt effizienteres Mobilitätsmanagement an

56.000 km pendeln alle Mitarbeiter zusammengenommen nach Göttingen und zurück. Im Jahr sind das rd. 12,5 Mio. km. Mit einem effizienten betrieblichen Mobilitätsmanagement will die Verwaltung des Landkreises Göttingen das klimaschädliche CO2 reduzieren. Dazu wurde jetzt eine Studie erarbeitet. In der Studie werden 28 Maßnahmen vorgeschlagen, darunter mehr Elektroautos und…

mehr lesen

Kreistagstermine am 6. und 7. Februar 2018

Dienstag, 6.2.2018: Beirat für Menschen mit Behinderung (siehe unten, öff. Bekanntmachung), TO:  https://sessionnet.krz.de/kreis_goettingen/bi/si0050.asp… Mittwoch, 7.2.2018, 8.30 Uhr: Grundstücksverkehrsausschuss Grünes Zentrum in Rosdorf (Landvolkgebäude), Götzenbreite 10, 37124 Rosdorf Mittwoch, 7.2.2018, 16.00 Uhr: Ausschuss für Personal, Organisationsentwicklung und Gleichstellung TO und Materialien:  https://sessionnet.krz.de/kreis_goettingen/bi/to0040.asp…

mehr lesen

Schluckbrunnen mit Kontaminationen aus Rüstungsaltlasten als Ursache für erhöhte Krebsrate in Osterode-Petershütte?

Im Werk „Tanne“ am Mittleren Pfauenteich bei Clausthal-Zellerfeld und im Werk „Kiefer“ in Herzberg wurden im Zweiten Weltkrieg von einer Tochterfirma der Dynamit Nobel AG Sprengstoff (TNT), Granaten und Minen unter Mitwirkung Hunderter Zwangsarbeiter produziert. Die Produktionsreste sind als hochgiftig einzustufen. Das war schon den Nazis bekannt. Eine Abwasserleitung des…

mehr lesen